Sie sind hier: Freilichtbühne
Montag, 29.05.2017

Die Freilichtbühne in Hülzweiler

Die Freilichtbühne Hülzweiler ist eine der größten Theaterbühnen im südwestdeutschen Raum. Sie beinhaltet ca. 660 m² Spielfläche und bietet ca. 1100 Menschen Platz zum Zuschauen und Zuhören. Hülzweiler ist ein Ortsteil der Gemeinde Schwalbach-Saar und liegt ca. 6 km östlich von Saarlouis. Zu erreichen sind wir über die A 8, Ausfahrt Schwalbach.

Erreichbarkeit für Rollstuhlfahrer
Die Freilichtübhne ist über den Zufahrtsweg ebenerdig zu erreichen. Von dem in der Nähe befindlichen Parkplatz kann man ebenerdig zur Bühne gelangen. Die Sitzplätze der Tribüne sind zwar nur über Treppen zu erreichen, jedoch befindet sich vor der ersten Sitzreihe genügend Platz für Rollstuhlfahrer.

Am Anfang stand wohl die Idee, die bei einem Spaziergang durch das stille Wiesentälchen in "Oberst Loch" heranreifte: Hier könnte man Theater spielen. Die Männer des 1919 gegründeten Theatervereines Veritas waren es, die 1927 durch den Ankauf von Wiesengelände den Weg zur heutigen Bühnenanlage ebneten. Hier waren es die weitblickenden Hülzweiler Bürger Baptist Gärtner, Peter Sänger, Jakob Schmitt, Johann Schmitt und Josef Spies, die zumindest ahnten, was hier entstehen könnte.

Seit 1927 wurde dann also auf der Freilichtbühne Hülzweiler Theater gespielt. Das erste Stück war "Andreas Hofer". In den folgenden Jahren bis zu den Wirren des zweiten Weltkrieges wurden dann die Stücke "Der Schwed im Land", "die Jungfrau von Orleans", "Wilhelm Tell", "die Räuber" und "das Haller Spiel der Passion" mehrfach mit großem Erfolg aufgeführt.

Erst nach dem zweiten Weltkrieg fand man sich wieder zusammen, um auf der Freilichtbühne Theater zu zeigen. So wurde "die Jungfrau von Orleans" 1950 dann erstmals wieder aufgeführt.

Die Volksbühne Hülzweiler hat sich seit dieser Zeit zum Ziel gesetzt, in den kommenden Jahrzehnten die Besucher der Freilichtbühne mit ihrer Theaterkunst zu erfreuen.

Aktuelle Aufführungstermine auf der Freilichtbühne finden Sie unter Termine.